Das Teichwasser

Gesamthärtegrad  - GH Wert

Die Gesamthärte bezeichnet die Konzentration der im Teichwasser gelösten Mineralien. Wesentliche Härtebildner sind Calcium und Magnesium.

Je höher die Konzentration ist, desto härter ist das Wasser. Der Anteil der gelösten Substanzen hat eine unmittelbare Auswirkung auf die Koi.

Sind zu wenige Anteile im Wasser gelöst, müssen die Koi ständig gegen den Verlust der an das ionenarme Wasser abgegebenen Calcium- und Magnesiumionen kämpfen. Osmoregulatorischer Stress ist die Folge. 

Der Idealwert der Gesamthärte liegt zwischen 10 und 15° dH. Werte unter 8° dH führen zu einer massiven Störung der biologischen Prozesse im Koiteich 


zurück zu:  Das Teichwasser


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 ________________________


   Teich- & Anlagenplanung

   Sachverständiger für GFK Teichbau

   Roman Kern

   Wilhelmstraße 72

   63911 Klingenberg

   Tel.: 093 72 - 947 26 06

   

    

    Infos & Tipps zum Koiteichbau

    Teichbau - Koiteich - Teichfilter

Diamond Koi Teichbau

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 


 

336867