Das Teichwasser


Sauerstoff - O2

Der Sauerstoffgehalt im Teich steht in direkter Abhängigkeit zur Wassertemperatur. Die Lösung ist in kaltem Wasser besser als in warmen. Eine ausreichende Zufuhr ist insbesondere im Sommer sicherzustellen. 

Insbesondere bei Koiteichanlagen ohne Bepflanzung und hoher Besatzdichte, kann es bei steigenden Temperaturen schnell zu akuten Sauerstoffmangel kommen. Eine ausgewogene Bepflanzung verhindert eine solche Entwicklung. Zu beachten ist jedoch das die Photosynthese nachts nicht stattfindet. Übermäßig bepflanzte und veralgte Koiteiche, haben nach Sonnenuntergang zumeist eine schlechtere Sauerstoffsättigung. 

Bei extremen Sauerstoffschwankungen besteht immer die Gefahr, dass die Nahrung nur unzureichend verdaut wird. Die Folge unverdauter Reste ist die Erhöhung der Gesamtammonium- und Nitritwerte im Teichwasser. Schlechte Wasserparameter und die Schädigung der Kiemen können die Folge sein.


zurück zu: Das Teichwasser


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 ________________________


   Teich- & Anlagenplanung

   Sachverständiger für GFK Teichbau

   Roman Kern

   Wilhelmstraße 72

   63911 Klingenberg

   Tel.: 093 72 - 947 26 06

   

    

    Infos & Tipps zum Koiteichbau

    Teichbau - Koiteich - Teichfilter

Diamond Koi Teichbau

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 


 

329243