GFK Teich Infos



GFK Teichschale, eine kostengünstige Alternative?
Eine GFK Teichschale ist ein erdberührendes Bauteil. Sie ist wie ein gemauerter Teich, den Einflüssen von Bodenfeuchte Sickerwasser und mitunter auch drückendem Wasser ausgesetzt. Unter- bzw. Hinterspülungen des Beckens aber auch Bodenfeuchte, wirken sich nachhaltig auf die Festigkeit des GFK Laminats aus. Ungesättigte Polyesterharze sind durch ihre Esterbestandteile relativ anfällig gegen eindringende Feuchtigkeit, eignen sich daher nur durch entsprechende Schutzmaßnahmen zum dauerhaften Einsatz an wasserbelasteten Bauteilen. 

Die Osmoseprävention ist ein essenzieller Bestandteil für die Haltbarkeit des Verbundwerkstoffs.
 Zur Vermeidung von Unter- bzw. Hinterspülungen der GFK Teichschale, ist die Installation einer Drainage um den Teich erforderlich. Die Notwendigkeit einer betonierten Bodenplatte mit einer kapillarbrechenden Schicht zum Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit, steht außer Frage.  

Da der statische Druck einzig auf der Teichschale lastet, sind die Biege-, Zug- und Torsionsfestigkeitanforderungen an das Laminat sehr hoch. Wie bei der industriellen Fertigung wasserbelasteter Bauteile, so sollten auch hier ausschließlich hochwertige Harze und Armierungen zum Einsatz kommen. Nur die Faserorientierung hochwertiger Armierungslagen, lässt eine gezielte Verteilung auf das Laminat wirkender Kräfte zu.
 

Ein Laminataufbau mit Glasfasermatten eignet sich nicht zum Bau einer Teichschale aus GFK. Unter Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen steht das GFK Laminat bei mittels verlorener Schalung gefertigten GFK Teichen latent unter Spannung. Es ist fortlaufend, wenn auch in geringen Maße, mechanischen Belastungen ausgesetzt. Auch wenn die Fasern ein weniger abweichendes Verhalten zeigen, neigt die Matrix als viscoelastischer Körper im Laminat, zu einer vergleichsweise hohen Verformung. Dies führt bei Mattenlaminaten unweigerlich zu Matrixbrüchen und fördert aus der hieraus resultierenden Volumenvergrößerung die Diffusionsneigung gegenüber flüssigen Medien. Respektive ist bei Nichteinhaltung entsprechender Schutzmaßnahmen von einem zunehmenden osmotischen Druck auszugehen. Die langzeitige Überlastung wird zur statischen Ermüdung, dem Verlust der interlaminaren Scherfestigkeit und letztendlich zum Versagen des Faserverbunds führen.
  

Berücksichtigt man sämtliche Parameter, so lässt sich mit einer verloren Schalung ein haltbarer GFK Teich errichten. Für den Bau empfehlen wir ausschließlich den Einsatz von Epoxidharzen. Mit den hohen Anforderungen an das Laminat, ist diese Variante eines GFK Teiches keinesfalls als kostengünstige Alternative zum gemauerten Teich zu verstehen.    


zurück zu:  GFK Teich Infos oder   GFK Teichschale  





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


 

 ________________________


   Teich- & Anlagenplanung

   Sachverständiger für GFK Teichbau

   Roman Kern

   Wilhelmstraße 72

   63911 Klingenberg

   Tel.: 093 72 - 947 26 06

   

    

    Infos & Tipps zum Koiteichbau

    Teichbau - Koiteich - Teichfilter

Diamond Koi Teichbau

 

 

 

 

    

 

 

 

 

 

 

 


 

336877